Hausanschluss fertig: So geht´s weiter

Mit der Erstellung und Abnahme des Hausanschlusses ist bauseitig alles vorbereitet. Aber auch jetzt sind noch einige Arbeitsschritte nötig, bis der Anschluss freigeschaltet werden kann. Dazu brauchen wir deine Unterstützung!

1. Wenn es soweit ist, melden wir uns bei dir!

Nach Prüfung und Abnahme deines Hausanschlusses durch die beauftragten Baufirmen werden alle für die Inbetriebnahme notwendigen Informationen an uns, die Lünecom, übergeben. Alle Kunden mit fertig gemeldeten Anschlüssen werden von uns automatisch nach und nach über das weitere Vorgehen informiert: telefonisch, schriftlich oder per E-Mail.

2. Deine Mithilfe ist erforderlich!

Wie gesagt, nach Meldung der Fertigstellung nehmen wir Kontakt zu dir auf, um die nächsten Schritte und offenen Fragen abzustimmen: Wir schicken dafür aktualisierte Unterlagen, die unbedingt noch mal komplett ausgefüllt werden müssen. Seit der Vorvermarktung haben sich einige Änderungen ergeben: so können ggf. persönliche Daten (Kontaktdaten, Bankverbindung etc.) angepasst oder die Wünsche zum Tarif, zum Anschlusszeitpunkt, Rufnummernmitnahme.. geändert werden. Im Rahmen der Rufnummernmitnahme klären wir mit dir gemeinsam die Kündigung deines bisherigen Vertrages. 

3. Gewünschtes Anschlussdatum

In der Regel entlassen die Altanbieter die Kunden nicht vorzeitig aus ihren Verträgen – ein Zustand, den wir leider nicht beeinflussen können. Entweder wartest du dein Vertragsende ab oder du wählst den Anschlusszeitpunkt “Sofort nach Fertigstellung”. Bedenke, dass du in diesem Fall Kosten für beide Verträge hast, bis dein Altvertrag endet.

4. Was ist zu berücksichtigen, wenn die Rufnummer mitgenommen werden soll?

Wenn du deine Festnetz-Rufnummer/n behalten möchtest, können wir diese erst nach Ablauf deines derzeitigen Vertrages übernehmen.

Alle Kunden erhalten von uns mit den Unterlagen den Anbieterwechselauftrag (inkl. Ausfüllhilfe), der ausgefüllt werden muss, wenn die bisherige/n Festnetzrufnummer/n zur Lünecom übernommen werden sollen. Wir stimmen auf dieser Grundlage die Portierung mit dem bisherigen Anbieter ab und leiten deine Kündigung des Altvertrages per Vollmacht weiter. 
Hinweis: Die Kündigung betrifft nur den Festnetz-Telefonanschluss. Solltest du weitere Verträge für Hardware oder weitere Tarife beim bisherigen Anbieter laufen haben, musst du diese ggf. selber kündigen!

5. Auftragsbestätigung, Hardware und Zugangsdaten

Etwa 4 Wochen vor dem Bereitstellungstermin bekommst du von uns eine Auftragsbestätigung mit dem Termin der Freischaltung. Parallel wird die ggf. bestellte Hardware (Router oder Medienkonverter) über unseren Logistikpartner mit den notwendigen Zugangsdaten rechtzeitig zur Freischaltung (i.d.R. ca. 10 Tage vor Freischaltungstermin) an dich versendet.

6. Technische Aktivierung

Der Anschluss wird von uns zum mitgeteilten Termin technisch freigeschaltet. Dazu muss ein Technik-Mitarbeiter für jeden einzelnen Kundenanschluss eine technische Schaltung im versorgenden Hauptverteiler (PoP) vor Ort durchführen.

7. Router anschließen: Nach Anleitung kein Problem oder hole dir Hilfe!

Mit Hilfe der Anleitung, die der „FRTZ!Box“ beiliegt und dem Schreiben von uns, kannst du den Router selber an den Glasfaserübergabepunkt (APL) oder die Anschlussdose in deinem Haus anschließen. Ab dem Übergabepunkt bist du für alle Installationen innerhalb deines Hauses zuständig.

Wenn du Hilfe bei der Installation der Hardware oder bei der Inhausverkabelung benötigst, dann kannst du dich gerne an einen unserer Servicepartner wenden. Viele unserer Servicepartner können entsprechende technische Dienstleitungen anbieten: Nimm rechtzeitig Kontakt auf und lass dir ein entsprechendes Angebot machen. Die Partnerübersicht findest du hier

CyberGuard

Deine Versicherung
gegen Online-Kriminalität

Hast du weitere Fragen?

Kontaktiere uns über unser Kontaktformular und wir kümmern uns um dein Anliegen – versprochen!